02.04.2012

Dark Canopy


 Titel : Dark Canopy
 Originaltitel : Dark Canopy
 Autor : Jennifer Benkau
 Verlag : Script 5
 Preis : 18,95€
 Seitenzahl : 528 Seiten
 Genre : Dystopie
 Empfohlen : ab 14 Jahren
 Umschlag : Hard Cover mit Schutzumschlag
 Seite :
 Für Fans von :Die Tributen von Panem,  Neva, Die Auswahl , Die Bestimmung
 Extras : -
 Leseprobe : Script 5
 Fortsetzung : 1.Band einer Duologie
Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr  ...  (amazon)
Auf dem Cover ist eine Silhouette eines Mädchens auf gold-weißem Hintergrund zu erkennen. Dieser starke Kontrast fällt einfach sehr stark uns Auge und macht das Buch einem tollen Eyecatcher.Und durch das sehr dunkelgehaltene Cover mit dem schwarzen "Schleier"(im Buch eher eine Staubschicht) ahnt man schon, was einen zwischen den zwei Buchdeckeln erwartet.

 
"Dark Canopy" ist Jennifer Benkaus erster Roman für junge Erwachsene, der viele amerikanische Dystopien in den Schatten stellen kann !

Im Mittelpunkt der Geschichte ist die 20-jährige Joy, die abseits der Stadt aufgewachsen ist. Gemeinsam mit den Rebellen lernt sie gegen die Rasse der Percents zu kämpfen. Diese wurden von den Menschen mit Hilfe von Genexemperimenten als Soldaten geschaffen, um in den Krieg zu ziehen. Doch seitdem die Percents gesiegt haben, sind sie zu den Herrschern der Welt geworden. Herrschern, die stark und mutig sind, nichts von Menschen halten und sie zu ihren Sklaven machen. Doch auch diese scheinbar "makellosen" Krieger haben ihre eigene "Achillesferse". Dem Sonnenlicht gegenüber sind sie sehr empfindlich und müssen zur Abwehr gegen die Sonne die Maschine "Dark Canopy" (wie der Buchtitel) benutzen, damit sie nicht geschwächt werden.
"Dark Canopy" erzeugt Staub, der die Sonne wie eine Art "Nebelschleier" bedeckt, und somit den Tag verdunkelt.
Doch eines Tages fällt die Rebellin Joy den Feinden in die Hände. Ihr Sichtweise den Percents gegenüber verändert sich schlagartig, als sie sich näher mit ihnen beschäftigt und Neél kennenlernt...

Mit dem 528 Seiten langem Bücherschinken hat Benkau bewiesen, wie toll sie mit Sprache umgehen kann. Man muss nicht unbedingt mit vielen stielistischen Sprachmitteln und komplex-verschachtelten Sätzen ein wahnsinns Buch schreiben. Durch ihre oft kurzen und knappen Sätzen, die sich wirklich sehr leicht gelesen haben, ist sie jedesmal auf den Punkt gekommen, ohne dass man lange um den heißen Brei herum muss. Das ganze wird mit ihren tollen Metaphern und aufheiternden Dialogen gekrönt.

Besonders faszinierend fand ich diese realistischen Ereignisse wie zum Beispiel den dritten Weltkrieg. Ich kann mir leider nur zu gut vorstellen, dass eines Tages der Weltfrieden ins Schwanken gerät und machhungrige Länder mit allen Mitteln versuchen werden als Sieger hervorzu gehen. Aber auch die Genexemperimente werden vermutlich nicht unbedeutend sein für die Zukunft. Schließlich wird auch jetzt schon in der heutigen Zeit mit Genen herum experimentiert.


Fazit : Benkau spielt hier förmlich mit Gegensätzen wie Gut und Böse herum und lässt uns mit einem erdrückendem und nachdenklichem Gefühl zurück. Obwohl "Dark Canopy" in das Genre Dystopie einzuordnen ist, kann ich es auch Actionfans herzlichts empfehlen, denn die Autorin geizt nicht mit Action und Kämpfen ! Dank dem fiesen Cliffhänger werde ich mir den zweiten und letzten Band der Duologie erst recht kaufen ;)
Keine Angst von dem großen Buch, es lohnt sich wirklich !!!
http://s3.imgimg.de/uploads/5sterne30f898e9gif.gif
 

 
Jennifer Benkau wurde 1980 in Solingen geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, drei Kindern und zwei Katzen inmitten lauter Musik und vielen Büchern lebt. Nachdem sie in ihrer Kindheit Geschichten in eine Schreibmaschine gehämmert hatte, verfiel sie pünktlich zum Erwachsenwerden in einen literarischen Dornröschenschlaf, aus dem sie zehn Jahre später, an einem verregneten Dezembermorgen, von ihrer ersten Romanidee stürmisch wachgeküsst wurde. Von dem Moment an gab es kein Halten mehr. Dark Canopy ist ihr erster Roman für junge Erwachsene. (Amazon)

Tausend Dank an den Script 5Verlag,der uns das Buch für diese Rezension zur Verfügung stellte.

Kommentare:

  1. Schöne Rezension, die mich nun überzeugt hat, das Buch doch noch zu kaufen :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Argh, nach deinen Beschreibungen bekomme ich doch glatt noch mehr Lust auf dieses Buch. Es liegt ja bereits hier bei mir, allerdings müssen noch zwei weitere davor gelesen werden. Ich werde mich wohl nun doch ziemlich beeilen müssen, damit ich bald damit beginnen und (hoffentlich) genauso darüber schwärmen kann, wie du. :)

    AntwortenLöschen
  3. Habe ich auch gerade gelesen und bin total begeistert. Ich liebe das Buch und warte SO sehr auf die Fortsetzung. Bei dem Ende ja auch kein Wunder. Das war das einzigst 'gemeine' am Buch :D
    Tolle Rezi!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns auf euer Feedback ! Fragen und Anfragen bitte per Kontaktformular schicken !