14.01.2013

Die Verratenen

 Titel :Die Verratenen
 Originaltitel : /
 Autor : Ursula Poznanski
 Verlag : Loewe Verlag
 Preis : 18, 95€
 Seitenzahl : 460 Seiten
 Genre : Dystopie, Thriller
 Empfohlen : ab 14 Jahren
 Umschlag : Hard Cover mit Schutzumschlag
 Seite :  /
 Für Fans von :
 Extras : /
 Leseprobe : Pdf
 Fortsetzung : 1. Teil einer Trilogie
Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich – Rias Leben könnte nicht besser sein.
Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft.
Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt. (amazon)
Absolut gelungen ! Genau so denke ich über das Cover, denn es ist kein typisches 08/15 Cover, dass man wirklich überall schon mal gesehen hat. Mit dem Blatt, dem Bienenwabenmuster und der sterilen Farbgestaltung sticht das Buch sofort ins Auge. Auch der Titel "Die Verratenen" passt wie Faust auf's Auge zum Buch.
"Saeculum" oder "Erebos", beide Bücher sind super spannend ! Da durfte natürlich "Die Verratenen" nicht fehlen, schließlich gehört Frau Poznanski, die ich glücklicherweise auf der Frankfurter Buchmesse 2012 treffen durfte, zu meinen Lieblingsautoren. Und wieder einmal kann ich sagen, dass sie wirklich sehr gute Arbeit geleistet hat !

Anders als die oben genannten Bücher ist ihr neuestes Werk eine Dystopie, die in der fernen Zukunt liegt. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die 17-jährige Eleria, oder kurz Ria, die in Europa in einer von vielen Sphären lebt. Als Eliteschülerin steht ihr eine glänzende Zukunft bevor, in der sie Sorgen und Kummer nicht kennen wird. Doch als sie eines Tages ein vertrauliches Gespräch belauscht, zerplatzen nicht nur all ihre Zukunftspläne wie eine Seifenblase, sondern auch ihr Leben steht auf dem Spiel. Denn in der Akademie verstecken sich 7 Verräter, die umgehenst beseitigt werden müssen und von denen Ria offensichtlich auch eine ist. Kann sie ihren Freunden, die auch zu den Verrätern gehören immer noch trauen ? Oder ist sie nur auf sich alleine gestellt ?

Auch wenn man im Jahr 2012 von Dystopien regelrecht überflutet wurde, und drohte keine Luft mehr zu bekommen, muss ich dennoch jedem empfehlen das Buch zu lesen. In einger grauen Masse voller dystopischer Romane, kann "Die Verratenen" aus der Masse rausstechen und mit einem einzigartigen Plot mit Thrillerelementen überzeugen. Statt typischer Rebellion aus dem ach-so-unterdrückerischen System und einer verbotenen Liebe, setzt Poznanski auf eine Verschwörung, die so verstrickt ist, dass man als Leser keinen blassen Schimmer hat, wer der Verräter hinter der ganzen Sache ist ;) Vor allem die vielen Fragen, die noch offen geblieben sind, sind eine Einladung dazu, die Fortsetzung zu lesen, die auf jeden Fall noch viel Raum für weitere Stories rund um Ria lassen, während andere Bücher aus diesem Genre bereits alles mögliche "erzählt" haben und langatmiger werden.

An dem Buch gibt es wirklich nichts zu bemängeln (bis auf eine Sache, die ich gleich erwähnen werde), den neben dem originellen Plot kann Frau Poznanski den Leser mit ihrem Sprachstil so sehr verführen und fesseln, dass sich die Hände nicht mehr lösen können (eine Art "Superkleber" *zwinker*). Die Wortwahl, der Satzbau und allgemein die Übermittlung der Gefühle, Beschreibung der Dinge oder die Gedankengänge lassen Ria's Welt real werden, indem sie den Leser aufsaugen. Aber eine Sache hat mir wirklich missfallen, und zwar der Anfang des Buches. Nur mit Mühe habe ich den Start der Story gelesen, denn als Leser wird man mitten in die Handlung hineingeworfen ohne eine Einführung oder Verständnishilfe. Dennoch soll das nicht als Hindernis gesehen werden, das Buch nicht zu lesen. Im Gegenteil: Die Spannungskurve steigt von Seite zu Seite immer mehr an, und letztendlich hätte ich mir in den Hintern beißen können, wenn ich das Buch wirklich gesubt hätte. Zum Glück habe ich es aber nicht getan, schließlich hat es ja so eine positive Resonanz bekommen !

Fazit : Ein weiteres Poznanski-Highlight, dass in keinem Bücherregal fehlen darf. Wer auf Literatur mit einem 1a-Schreibtstil, einer spannenden Geschichte und sympathischen Charakteren steht, ist mit "Die Verratenen" keinesfalls falsch.

Eine ganz besondere Dystopie;)



Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Aufgrund des Erfolges ihres ersten Jugendbuchs "Erebos", das in mehr als fünfzehn Sprachen übersetzt und u. a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde, wagte sie den Sprung ins hauptberufliche Autorenleben. Mit ihrer Familie lebt sie im Süden von Wien. (Loewe)
Tausend Dank an den Loewe Verlag, der uns das Buch für diese Rezension zur Verfügung stellte.

Kommentare:

  1. Dieses Buch ist die einzige Dystopie, die ich wirklich uuunbedingt noch lesen will *-* Oben bei dem Titel steht übrigens "Ruht das Licht" anstatt "Die Verratenen". (: Tolle Rezension!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Klasse! :)
    Muss ich unbedingt lesen ;)

    AntwortenLöschen
  3. I like ! Ich glaub das will ich auch noch lesen. Mal sehen wie sich das organisieren lässt xDD Viele Grüße sollen durch euren Blog flattern ! <3 Les Bookmoiselles

    AntwortenLöschen
  4. Ich lese gerade den 2. Teil. Es ist echt Spannung pur! Tolle Bücher!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Die Rezension beschreibt genau das, was ich auch denke :D

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns auf euer Feedback ! Fragen und Anfragen bitte per Kontaktformular schicken !