07.08.2014

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung


 Titel : Die Bestimmung - Letzte Entscheidung
 Originaltitel : Allegiant
 Autor : Veronica Roth
 Verlag : cbt
 Preis : 17,99€
 Seitenzahl : 512 Seiten
 Genre : Dystopie
 Empfohlen : ab 14 Jahren
 Umschlag : Hard Cover mit Schutzumschlag
 Seite : Die Bestimmung
 Für Fans von : Die Stadt der verschwundenen Kinder
 Extras : Protagonisten Liste
 Leseprobe : Randomhouse
 Fortsetzung : Letzter Teil (Trilogie)
Die Lüge hinter dem Zaun holt Tris und Four ein


Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ... Der atemberaubende Abschluss der Trilogie.       (amazon)
Nach blau und orange folgt jetzt grün. Ein grün, dass richtig giftig und radioaktiv aussieht. Auf jeden Fall fällt es auf macht neugierig auf das Buch :) Auch das Logo gefällt mir sehr, und gibt dem Buch einen Wiedererkennungswert.

Nachdem ich Band 1 und 2 mit voller Spannung gelesen habe, hatte ich selbstverständlich hohe Erwartungen an den letzten Band. Schließlich ist das Ende einer Serie sehr wichtig. Eins kann ich euch schon vorab sagen. Meine Erwartungen wurden nicht komplett erfüllt.

Beginnen wir mit der Neueinführung von Fours Perspektive. 2 Bücher lang hat die Autorin alles aus Tris' Ich-Perspektive geschrieben, und nun besteht dieses Buch aus Tris' und Fours Perspektive, die sich immer abwechselt. Mir hat diese Neuheit wirklich sehr gut gefallen, da ich mich schon immer gefragt habe, was Four denkt, wie er sich fühlt und allgemein wie er alles wahrnimmt. 

Roth's Schreibstil hat sich meiner Meinung nach von den Vorgängern verändert. Durchgehende Spannung ist in dem 3. Buch nicht mehr enthalten, und so muss man sich öfters durch langatmige Szenen fast schon durchkämpfen. Was ich am 1.Band so geschätzt habe, war dieser Schreibstil, der beim Leser das Lesetempo deutlich erhöht hat, weil es einfach so spannend und voller Ereignisse war.  Erneut kann ich nur sagen, dass das hier leider gefehlt hat. Viele Dialoge oder Szenen waren zudem überflüssig.

Was das Ende angeht, da bin ich sehr gespalten. Einerseits war es vorhersehbar, wenn man sich mit Tris näher beschäftigt (eine frühere Altruan), aber andererseits war es unlogisch und unpassend. Ich will hier aber keinen Spoiler einbauen ;) Jedenfalls sehe ich das Ende neutral,  wenigstens lässt es den Leser ohne offene Fragen zurück.

Fazit: Es hat so toll angefangen, und leider mittelmäßig geendet. Dennoch muss man das Buch oder besser gesagt die Reihe gelesen haben!
Leider zeigt das Buch viele Schwächen 
3 / 5 Sternen

Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde, und mit dem sie in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten stürmte.

Tausend Dank an den cbt Verlag, der uns das Buch für diese Rezension zur Verfügung stellte.

Kommentare:

  1. Mir hat der dritte Teil der Triologie auch nicht so gut gefallen. Das Ende war echt komisch :/ Der erste Teil hat mir am allerbesten gefallen! :)
    LG♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so sehe ich es auch :) Meistens sind die 1.Teile immer die besten

      Löschen

Wir freuen uns auf euer Feedback ! Fragen und Anfragen bitte per Kontaktformular schicken !